Aktuelles

19.10.2018; 18:30 Uhr

BPW Mitgliederversammlung - After Work Party
mehr

08.11.2018, 18:30 Uhr

BPW Ausflug - Salzgrotte in Oberhausen
mehr

SPENDENAUFRUF

vom BPW Club Essen e.V. zur Unterstützung einer armenischen Familie

 

DER BPW CLUB ESSEN E.V. RUFT ZU SPENDEN FÜR EINE ARMENISCHE FAMILIE AUF!

Ziel der Aktion ist es, der Familie Sprachunterricht zu ermöglichen sowie der Tochter zum beruflichen Einstieg in Deutschland zu verhelfen. Die Familie soll so die Chance erhalten, in Deutschland bleiben zu dürfen.

 

UNTERSTÜTZUNG UND UMSETZUNG

Bereits vor einiger Zeit haben viele von Euch den Wunsch geäußert, dass sich der BPW Club auch beim Thema Flüchtlinge engagiert.

Wir haben dies diskutiert und beschlossen, dass wir als Club gerne unterstützen werden, wenn sich die Möglichkeit bietet, eine junge Frau zu fördern. Wichtig war für uns bei der Auswahl auch noch, dass es einen Bezug zu unseren Kernthemen gibt.

 

Nun haben wir Gelegenheit der 16-jährigen Knarik Margaryan zu helfen!

Im vergangenen Jahr ist sie mit ihrer Familie aus ihrer Heimat Armenien geboren, in der schon seit längerer Zeit Bürgerkrieg herrscht. Die Familie lebt inzwischen in einem Flüchtlingswohnheim in Duisburg. Momentan haben weder Knarik noch ihr jüngerer Bruder einen Schulplatz. Auch die Eltern, beide armenische Volksmusiker, sind noch auf der Suche nach einem Arbeits- oder Praktikumsplatz.

Nur vier Prozent der Armenier erhalten ein Bleiberecht in Deutschland. Eine gute Integration erhöht die Chancen darauf. Die Margaryans haben sich hier schon gut eingelebt, möchten Deutsch lernen und hier auch arbeiten. Damit die zügige Integration gelingt, brauchen sie aber unbedingt unsere Hilfe!

Im Namen des BPW Club Essen möchten wir Euch bitten, der Familie zu helfen und noch heute zu spenden!

 

DAFÜR WERDEN EURE SPENDEN EINGESETZT

Mit den Spenden soll der Sprachunterricht für die Familie finanziert werden. Des Weiteren soll der Trainerschein für Knarik ermöglicht werden. Sie trainiert sehr engagiert mehrmals wöchentlich beim TSV Heimaterde Badminton (dazu ein Link am Ende). Durch den Trainerschein kann sie sich weiter im Badmintonsport etablieren und Geld verdienen. Starkes Vereinsengagement ist außerdem ein weiterer Pluspunkt für die Integration. Zusätzlich werden Sponsoren gesucht, damit Knarik weiterhin bei internationalen Turnieren mitspielen darf.

Der Badmintonclub TSV Heimaterde e.V. unterstützt die Familie bereits nach allen Kräften. Gemeinsam können wir aber viel schneller ans Ziel kommen! Da die nächste Anhörung zur Abschiebung bereits Ende April ist, bitten wir Euch um schnelle Mithilfe! Jeder Betrag zählt!

 

Bitte spendet an das Spendenkonto BPW Club Essen e.V. bittet um Spenden auf das Konto BPW Club Essen e.V.: IBAN: DE61 3605 0105 0008 3427 35

BIC: SPESDE3EXXX

Stichwort: Flüchtlingshilfe der Familie Margaryan

 

Spendenbescheinigungen werden selbstverständlich vom Club ausgestellt. Wenn Ihr oder jemand den Ihr kennt, der Familie ehrenamtlich Sprachunterricht geben kann, meldet Euch bitte bei uns! Auch wenn Ihr Hinweise für eine Praktikumsstelle für die Eltern habt, kontaktiert uns bitte! Wir freuen uns, wenn Ihr unseren Spendenaufruf an Freunde und Bekannte weiterleitet.

 

Für Fragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung.

Hier findet Ihr noch einen Zeitungsartikel zu Knariks sportlichem Engagement www.waz.de/staedte/muelheim/15-jaehriges- supertalent-schlaegt-beim-tsv-heimaterde-auf-id209807249.html

 

Des Weiteren wird der Club 10 Cent spenden für jeden Euro der bei uns eingeht.

 

Ansprechpartner der Aktion beim BPW Club Essen e.V. :

BPW Club Essen e.V.

Frau Silke Schöneberg / Frau Mandy Hindenburg

Telefon: 0172-2031584 /

E-Mail: schoeneberg@bpw-essen.de / hindenburg@bpw-essen.de

 

Hier PDF Datei downloaden zum weiterleiten!

Flyer zum downloaden

Satzung als PDF downloaden.

Besuchen Sie uns auch hier: facebookXing